Neue WC-Anlage am InnsbruckerHauptbahnhof in Betrieb

Moderner, heller und kundenfreundlicher Bereich auf 160 m2 steht den Kunden ab sofort zurVerfügung – Mit einer direkten Bewertungsmögllchkelt gibt es rasches Kundenfeedback

Der Innsbrucker Hauptbahnhof ist mit rund 38.000 Kunden täglich der am stärksten frequentierteBahnhof außerhalb des Wiener Stadtgebietes. Eine für die Kundinnen und Kunden wichtiger Bereichist dabei auch die WC-Anlage, die komplett neu gestaltet wurde. Auf nunmehr 160 m2 Fläche — fastdreimal so groß wie bisher — wurde der Betrieb Anfang Dezember 2016 aufgenommen. Hell,transparent und mit eigenem Betreiber können die Kunden die neuen Anlagen benutzen. Einheitlichfür alle Benützer wird der WC-Besuch 50 Cent kosten — bei den Kabinen gab es diesen Preis schonbisher. Deutlich erweitert wurde die Anzahl der Pissoirs ebenso wie jene der WC-Kabinen. FürFamilien mit Kinder und Behinderte gibt es eigene Bereiche. Gleichberechtigung gilt nicht nur beimBezahlen des Zugangsgeldes, auch was Wickeltische betrifft wurden sowohl Damen als auch derHerrenbereich damit ausgerüstet. Modern und großzügig werden die Waschgelegenheiten in die WC-Anlage integriert und hell und freundlich gestaltet. Neu wird auch ein Kundenbefragungsterrninal beimVerlassen der WC-Anlage situiert sein, um das direkte Feedback der Besucher laufend einzuholen.Regionalleiter Robert Possenig und Bahnhofsmanager Hannes Deopito zeigen sich zufrieden: „DerInnsbrucker Hauptbahnhof ist die zentrale Drehscheibe des öffentlichen Personenverkehrs — nun hat der Hauptbahnhof auch eine topmoderne und würdige WC-Anlage. Wir sind zudem schon gespannt auf das Feedback der Kunden“. Die große Hauptanlage ist täglich zwischen 05:00 und 24:00 Uhr(Freitag und Samstag bis 01:00 Uhr) in Betrieb, in der Nacht wird ein kleinerer Bereich als Nacht WC offen gehalten. Das Behinderten WC mit speziellem Schlüssel für Kunden mit Mobilitätseinschränkung steht rund um die Uhr zur Verfügung.

Bei diesen Partnerbetrieben bekommen Sie (ab einem Konsum von € 2,50) die Benützungsgebühr zurück!