Aktuelles

Ein Bahnhof ist der Spiegel der Gesellschaft - und das Sprungbrett zu Events und Urlaubszielen. Hier finden Sie alle wichtigen Highlights rund um den Innsbrucker Hauptbahnhof, aber auch alle Neuigkeiten zu Innovationen in Nah- und Fernverkehr, der entsprechenden Verkehrstechnik und dem Kundenservice des BahnhofCenter Innsbruck.

22 Sep 2017

Autofreier Tag:

Kinder entdecken den Hauptbahnhof neuweiterlesen

Wir befinden uns mitten in der Europäischen Mobilitätswoche, die mit dem Autofreien Tag am 22. September ihren Höhepunkt findet. Zur Feier dieser internationalen Initiative für sanfte Mobilität luden die ÖBB und das Klimabündnis Tirol 65 SchülerInnen aus Schwaz zum Erlebnistag am Hauptbahnhof ein.

weitere Informationen


14 Sep 2017

Back to School...

... mit Freude ins neue Schuljahrweiterlesen

Als kleine Motivation wurden auch heuer wieder kleine Schultüten an ankommende Schülerinnen und Schüler am Hauptbahnhof Innsbruck verteilt. Die Säckchen gefüllt mit Schreibutensilien sowie einer kleinen Stärkung für zwischendurch (Apfel & Müsliriegel) waren sehr begehrt. Ein herzliches Dankeschön gilt allen Pächtern des ÖBB BahnhofCenter Innsbruck, die diese Aktion ermöglichten. 


31 Aug 2017

150 Jahre Brennerbahn

Donnerstag, 31.08.2017, ab 10 Uhr. 150 Jahre Feier mit landesüblichem Empfang & Ansprachenweiterlesen

  • 10.00 Uhr: Landesüblicher Empfang mit Schützenabordnungen aus dem Wipptal und der Bundesmusikkapelle Innsbruck am Hauptbahnhof Innsbruck, Südtiroler Platz
  • 10.15 Uhr: Ansprachen von Tirols Landeshauptmann Günther Platter, Südtirols Landeshauptmann Arno Kompatscher sowie dem ÖBB Vorstandsvorsitzenden Andreas Matthä am Bahnsteig 1

zu den Impressionen der 150 Jahre Brennerbahn Feier

ZAHLEN, DATEN, FAKTEN ZUR BRENNERBAHN

1864: Baubeginn der Brennerbahn von Innsbruck (582 m Seehöhe) bis Bozen (266 m Seehöhe) mit dem Brenner als höchsten Punkt (1.370 m Seehöhe). Planer und Bauherr: Carl von Etzel (geb. 1812 in Stuttgart, gest. 1865 in einem Eisenbahnwaggon). Strecke: 125 km Länge von Innsbruck bis Bozen – davon rund 6 km in Tunnel – Streckenführung entlang der Fließgewässer Sill und Eisack. Höhendifferenz: ca. 800 Höhenmeter mit einer Neigung bis zu 25 Promille. Zum Vergleich: Die künftige BBT Scheitelhöhe wird 790 Meter betragen. 10.000 Arbeiter waren im Durchschnitt auf der Großbaustelle beschäftigt, zu Spitzenzeiten waren es knapp 20.000, die den Bau der Strecke mit insgesamt 23 Tunnel (Nord- und Südrampe) vorantrieben.

25.07.1867: Erste Probefahrt – die Fahrzeit für die Strecke Innsbruck – Brenner betrug drei Stunden (für 33 km).

24.08.1867: Inbetriebnahme der Brennerstrecke für den Personenverkehr (Güterverkehr bereits ab 17.08.1867). Aufgrund der Hoftrauer um den erschossenen Kaiser Maximilian von Mexiko erfolgte die Freigabe ohne Feierlichkeiten.

Fahrzeitvergleich Innsbruck-Bozen: 

  • Mit der Postkutsche vor der Eröffnung der Brennerbahn:
    16 Stunden
  • Aktuell mit dem ÖBB-EC:
    2 Stunden

 

 


17 Aug 2017

Neue WC-Anlage am Innsbrucker Hauptbahnhof in Betrieb

Moderner, heller und kundenfreundlicher Bereich auf 160 m² steht den Kunden ab sofort zur Verfügungweiterlesen

Der Innsbrucker Hauptbahnhof ist mit rund 38.000 Kunden täglich der am stärksten frequentierte Bahnhof außerhalb des Wiener Stadtgebietes. Eine für die Kundinnen und Kunden wichtiger Bereich ist dabei auch die WC-Anlage die in den letzten Monaten komplett neu gestaltet wurde. mehr erfahren


10 Aug 2017

150 Jahre Brennerbahn - Goldenes Ticket zu gewinnen

Am 31. August 2017 feiert die Brenner Bahn ihr 150 jähriges Jubiläum weiterlesen

Zu diesem besonderen Anlass findet eine exklusive Premierenfahrt mit einem ÖBB Railjet von Innsbruck über den Brenner bis Franzensfeste statt

Weitere Informationen


11 Jul 2017

Räume für die Polizeiinspektion am Hauptbahnhof

Sicherheit an den Bahnhöfen ist eines der wichtigsten Kundenbedürfnisse weiterlesen

Sicherheit an den Bahnhöfen ist eines der wichtigsten Kundenbedürfnisse und dabei geht es vielfach um das subjektive Sicherheitsgefühl der Reisenden. Bahnhöfe sind sichere Orte, aber auch Plätze wo sich sehr viele Menschen täglich treffen. Nach intensiven Umbauarbeiten am Uhrturmgebäude, direkt neben dem Innsbrucker Hauptbahnhof, wurden auf 600 m² Fläche 32 Zimmer für eine moderne Polizeiinspektion geschaffen. Für den größten ÖBB-Bahnhof in Tirol und stärksten Bundesländerbahnhof ist das Polizeiwachzimmer direkt am Hauptbahnhof eine enorme Verbesserung. Die Stadt Innsbruck hat die Umbauarbeiten mit rund 400.000 Euro unterstützt.


29 Sep 2016

Exkursionsort ÖBB Hauptbahnhof

Tiroler Volksschulen machen „Zugschule“weiterlesen

Im Rahmen der Zugschule vom 26. bis 29. September besuchten wieder zahlreiche SchülerInnen der 3. und 4. Schulstufe den Hauptbahnhof Innsbruck.

Wie bereits in den Jahren zuvor absolvierten die Kinder drei Stationen: ÖBB Produktion, ÖBB Postbus und ÖBB BahnhofCenter. Bei einer LOK-Fahrt durften die Kinder selbst das Steuer übernehmen und erhielten anschließend den „LOK-Führerschein“. Bei einer Fahrt mit dem ÖBB Postbus wurden Bremstests durchgeführt, die den Kindern veranschaulichten, welche Kräfte bei einer Vollbremsung bereits mit 10, 20 oder 30km/h frei werden.

An der dritten Station lösten die Kinder selbstständig eine Rätselralley quer durch das BahnhofCenter Innsbruck und lernten so einiges über das Thema Sicherheit, wann und wo ein Zug abfährt bzw. ankommt oder wie ein Ticket am Fahrkartenautomat gelöst wird.

Im Anschluss an die aufregenden Stunden lud das Baguette die Kinder zu einer Jause ein. Sowohl den SchülerInnen als auch den Lehrpersonen hat die Zugschule Spaß gemacht und das ÖBB BahnhofCenter Innsbruck hat sich über den Besuch der Schulklassen gefreut.


12 Sep 2016

Einen guten Schulstart ...

... wünscht das ÖBB BahnhofCenter Innsbruck!weiterlesen

Pünktlich zum Schulbeginn verteilte das ÖBB BahnhofCenter Innsbruck Jausensackerl an Schülerinnen und Schüler. Als kleine Motivation gab es für alle mit der Bahn angereisten Schülerinnen und Schüler eine kleine Jause (Apfel und Müsliriegel) sowie Schreibutensilien vom ÖBB BahnhofCenter Innsbruck.


14 Jun 2016

Unterstützung für Österreich-Fans ...

... vom BahnhofCenter Innsbruck!weiterlesen

Anlässlich der Österreich-Spiele bei der EM in Frankreich verteilte das BahnhofCenter Innsbruck an Spieltagen österreichische Fan-Artikel wie BahnhofCenter Klatschhände und -fächer an die zahlreichen Besucher im BahnhofCenter Innsbruck. Bestens ausgestattet konnte dann bei den Spielen des österreichischen Teams mitgefiebert werden.


27 Mai 2016

Für den guten Zweck

Unterstützung für die Kinderkrebshilfeweiterlesen

Zugunsten der Kinderkrebshilfe wurde vom Bastel- und Handarbeitstreff Innsbruck am BahnhofCenter ein kleiner Bazar gemacht. Reisende und Besucher konnten unter anderem bei Erika und Elfi kleine in Handarbeit hergestellte Artikel kaufen und dabei die Initiative zu Gunsten krebskranker Kinder unterstützen.